Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.
dychterFyrst

Was kann jeder Einzelne tun?

Viele fragen sich, bestimmt auch hier auf den Suppen, was kann ich tun gegen den ganzen Wahnsinn der herrscht. Als Einzelner sind es halt die kleinen Dinge, die man in seinem eigenem Machtbereich verändern sollte und auch kann.

Die zentrale Frage lautet: Wo konsumiere ich? Und ich meine nicht nur die Lebensmittel und Klamotten die ich kaufe, sondern auch welche Bank nutze ich, welchem Stromanbieter gebe ich mein Geld.

Meine Tipps dazu:

Lebensmittel:

Da ich den Vorteil einer Großstadt habe, kaufe ich nahezu alle meine Lebensmittel in einem kleinen Tante Emma Bioladen 250 m von mir weg. Ich achte drauf, dass ich so gut es geht Palmfettprodukte vermeide (in Schokoaufstrichen, Magarine etc. enthalten), die beste Bioqualität (demeter) und halt so gut es geht regionale Produkte kaufe. Ich bringe meine verwendeten Eierkartons wieder zurück und kaufe Flaschenmilch, verzichte auf Fleischprodukte. Auf dem platten Land sieht es mit Bioladen eher mau aus. Dort kann man, wenn es geht, aber beim Bauern vor Ort kaufen und halt im Supermarkt auf regionale Produkte achten.

Energielieferant:

Ich bin bei den Energiewerken Schönau, die neben Naturstrom, Greenpeace Energy und Lichtblick die einzigen 4 richtigen Ökostromanbieter sind. Da mir die EWS mit Ihrer Firmenphilosophie und ihrem Engagement am besten gefielen, lasse ich meine 13,- € Abschlag jeden Monat dort. Ihr merkt schon, mit 13,- € versuch ich sehr energiesparsam zu leben.

Bank:

Ja, dort werde ich demnächst den letzten Schritt vollziehen, den ich noch machen kann. Bisher bei der Sparda Bank Berlin werde ich zur GLS Bank wechseln. Sie kostet zwar Geld, aber ich weiß, wo mein Geld angelegt wird und das Anlageprodukte wie Atom- und Waffenindustrie nicht unterstützt werden. Das Konto kostet 2,- € Gebühr im Monat und einmalig 15,- € für die EC-Karte, aber das ist es mir Wert. Die Ethikbank ist auch eine Alternative.

Klamotten:

Hanf vor Baumwolle, Bio vor Normal und Fair vor Unfair. Damit fährt man schon ganz gut. Baumwolle verschlingt einfach zu viel Ressourcen wie Boden und Wasser, Hanf ist einfach genügsamer und auch in unseren Gefilden anbaubar. Nicht zu letzt die schlechten Arbeitsbedingungen, ja sogar Kinderarbeit auf den Feldern, sollte einem zu fair gehandelten Klamotten greifen lassen. 

Technik:

Ich benutze meine Gerätschaften so lange sie es machen. Ich brauche nicht alle 2 Jahre ein neues Smartphone, ich habe eh nur ein "Öko"handy von Sony Ericsson was schon 4 Jahre auf dem Buckel hat. Meine Plattenanlage ist aus den 70ern und 80ern, TV habe ich keinen (Propagandamüll und Werbung). Entsorgt wird das ganze über die ansässige Sammelstelle für Elektroschrott. Lieber nicht kaufen als kaufen lautet hier die Devise.

Internet: 

Für Software habe ich schon 10 Jahre kein Geld mehr ausgegeben. Ich nutze Ubuntu als Betriebssystem. Winblows kommt mir nie wieder auf einen Rechner. Ich versuche Google zu umgehen und nutze 
http://www.openstreetmap.de/karte.html als Kartendienst. Jabber anstatt Skype, da verschlüsselt und halt nicht Microsoft. Mein Browser fährt mit AdBlock, Privacy Badger und Ghostery hoffentlich trackerfrei, aber immerhin werbefrei. Soziale Netzwerke nutze ich gar nicht. Die Suppen, ein paar Foren und das alte IRC sind meine Häfen geworden. Es gibt von mir kein Foto online. Und trotzdem habe ich Freunde. *g* Online wie Offline. Ich nutze Amazon nicht. Ich habe aber einen Account auf Ebay wegen meinem Plattentick. *schäm

Verkehrsmittel:

Als Berliner kann man nur doof sein, wenn man nicht die Öffentlichen nutzt. Fliegen geht gar nicht (Umwelt und so). Von Landeiern höre ich halt immer wieder, was nachvollziehbar ist, ohne Auto geht halt nix, aber irgendwann ist das Klima halt am Ende und das Öl dann auch noch alle. Wo es geht wird auch hier mit Rad gefahren.

Medien:

Die Suppen natürlich. ;) Die http://www.nachdenkseiten.de/http://fefe.soup.io/, ja die Süddeutsche Zeitung geht noch grad so, auch wenn uns die Anstalt ja aufklärte, dass sie auch ein NATO Presseorgan ist. Teilweise arte, 3sat Phoenix, was ich aber sehr selten konsumiere, da ich ja keinen TV Besitze. Die Anstalt vom ZDF ist halt ein sehr aufklärerisches Format (wird in der Mediathek geschaut). 

_

Wer noch Anregungen hat, bitte kommentieren, vielleicht geht ja doch noch irgendwo was.

dat Maddin :-)

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl